Kommunikationsupdate mit NLP-Axiomen

Kommunikationsupdate mit NLP-Axiomen

Kommunikation ist nicht nur Sprache, sondern unser gesamtes Verhalten. Wir senden ständig, selbst dann wenn wir nur still und gedankenversunken in einer Ecke sitzen. So ein Quatsch, denken Sie jetzt! Und Sie haben Recht! Was noch fehlt ist eine andere Person, die dem „gedankenversunken in einer Ecke sitzen“ eine Bedeutung gibt. Diese Person sieht wie sie da sitzen und hat keine Ahnung warum – was aber nicht zwingend ein Problem darstellt. Denn das Gehirn durchsucht einfach den vorhandenen Erfahrungsschatz und liefert schnellstmöglich eine wahrscheinliche Erklärung. Diese „Vorannahme“ wird als „wahr“ präsentiert; kann sich aber auf eine Skala von zutreffend bis absurd überall befinden.

Vorannahmen sind ein fester Bestandteil unserer Wahrnehmung und wir nutzen sie für gewöhnlich, ohne es zu merken. Erfahrungen und Bewertungen aus der Vergangenheit, die vielleicht zutreffend waren, aber nur wenig bis garnichts mit der aktuellen Situation zu tun haben. Trotzdem beeinflussen sie die Interaktion mit anderen Menschen und unser Selbstbild. Die Qualität unserer Vorannahmen hat somit einen direkten Einfluss auf unsere Lebensqualität und die Qualität unserer Beziehungen.

Das Gute an Vorannahmen ist, man kann sie austauschen, modifizieren und ergänzen. Im NLP* gibt es hierfür eine Sammlung von bewährten Vorannahmen – die NLP-Axiome. Durch ihren nützlichen und äußerst positiven Charakter, führen sie zu mehr Handlungsspielraum und Flexibilität im Denken, Fühlen und Handeln. Sie lenken die Aufmerksamkeit auf das Wesentliche und unterstützen uns dabei, nachsichtiger mit uns selbst und Anderen zu sein. Meine Top 6, habe ich unten für Sie zusammengestellt!  

Die Landkarte ist nicht das Gebiet

Wir reagieren auf unsere Interpretation der Realität, nicht auf die Realität selbst!
(Anm.: Ausflippen können Sie auch noch später, nach einer genauen Prüfung der Situation.)

Fehler oder Defizite sind subjektive Interpretationen – in der Kommunikation gibt es nur Feedback

In der Kommunikation gibt es lediglich Resultate – mit denen wir arbeiten können oder müssen. Ein Fokus auf Fehler, Defizite oder Schuld ist nicht hilfreich.

Die Bedeutung der Kommunikation entsteht durch die Reaktion, die wir erhalten

Sprache und Verhalten unterliegt grundsätzlich der Interpretation. Ob unser Gegenüber die Botschaft in unserem Sinne versteht, erkennen wir an seiner Reaktion.

Jeder verhält sich so gut wie er kann

Und weil das so ist, können wir neutral mit unangemessene Verhaltensweisen und scheinbaren Bosheiten umgehen ohne uns zu ärgern. Der gewohnte Handlungsspielraum bleibt dadurch verfügbar. Denn eins muss uns klar sein: Wenn die Emotion kommt, geht der Verstand!

Wenn Du etwas tust und es nicht funktioniert, tue etwas anderes

Genau, denn wenn wir immer wieder dasselbe tun, bekommen wir für gewöhnlich auch nur dasselbe Ergebnis. Manchmal wird’s auch schlimmer!

Menschen haben bereits alle Ressourcen für jede gewünschte Veränderung in sich

Unsere wichtigste Ressource ist gräulich, wiegt circa 1200 -1400 Gramm und nennt sich Gehirn. Wenn es keiner Schädigung unterliegt, kann es lernen, sich entwickeln und sich an alles Mögliche anpassen.
(Anm.: Die geläufige Aussage, „ich bin halt so“, ist damit gestorben!)


* NLP ist die Abkürzung für Neuro-Linguistisches Programmieren. Ein Modell, das Kommunikation in einer kunstvollen Art und Weise nutzt, um persönliches Wachstum und Veränderung zu realisieren. Für den Lernenden ist NLP eine Sammlung bewährter Haltungen, Techniken und Strategien, die  Anwendung in vielen Bereichen des Lebens finden.

Hier finden Sie Informationen zu meiner Hypnose & NLP Ausbildung!

Liste der Axiome / Vorannahmen des DVNLP

Jetzt teilen: